Ab Wintersemester 2019 wird vorbehaltlich der Genehmigung durch das Wissenschaftsministerium der neue berufsbegleitende Masterstudiengang Business Management mit den beiden Vertiefungen Digital Innovation und International Business angeboten. Maria Bertele war für die Mitentwicklung des Studiengangs verantwortlich und hat uns die wichtigsten Fragen hierzu beantwortet.

Was macht diesen Studiengang so besonders?

Der Studiengang ist nicht nur thematisch aktueller denn je, sondern bietet durch sein Konzept auch die Möglichkeit, die eigene fachliche und persönliche Entwicklung voranzutreiben. So können die Studierenden schon bei der Bewerbung und dann im Studium Schwerpunkte setzen. Alle Module zeichnen sich zudem durch eine hohe Praxisorientierung aus, die die Dozenten durch eine Verknüpfung von Theorie mit anwendungsorientierten Aufgaben sicherstellen. Wichtig ist uns aber vor allem, dass die Studierenden auch ihre Führungskompetenzen ausbauen. Wer in diesem Studiengang studiert, begibt sich deshalb auf eine intensive Learning Journey, auf der die eigene Führungspersönlichkeit durch begleitendes individuelles Coaching entwickelt wird.

Wie ist der Studiengang aufgebaut?

Der Studiengang Business Management hat zwei Vertiefungsrichtungen Digital Innovation und International Business, für die man sich bereits bei der Bewerbung entscheidet. Das Curriculum ist auf den Erwerb von 90 ECTS ausgelegt und besteht für beide Vertiefungen aus einem Pflicht- und Wahlbereich. Im Pflichtbereich gibt es fünf Module, die die Kernbereiche der Unternehmensführung abdecken und von allen Studierenden belegt werden. Zudem belegt man je nach Vertiefungsrichtung weitere Module aus einem Modulkatalog. Die Masterarbeit rundet das Studium im fünften Semester ab. Begleitend zum Studium findet das Coaching durch erfahrene ProfessorInnen statt.

Wer ist die Zielgruppe?

Zukünftig sind in allen Unternehmen Fach- und Führungskräfte gefragt, die das digitale, international vernetzte Wirtschaftsgefüge verstehen und Innovationsprojekte aktiv vorantreiben können. Mit den beiden Vertiefungsrichtungen bereiten wir genau darauf vor! Wir richten uns an all diejenigen Professionals, die ihre Zukunft in den Bereichen Innovation, Strategie, Business Development, Marketing und Vertrieb oder IT sehen und dort mit einem zukunftsorientierten Skill- und Mindset den Wandel mitgestalten möchten.

Wie ist der Workload und ist ein Studium mit einer Vollzeitberufstätigkeit überhaupt zu bewältigen?

Das Studium ist so konzipiert, dass es berufsbegleitend absolviert werden kann. Pro Semester werden drei Module belegt, für die ein Workload von mindestens 15 Stunden pro Woche einzuplanen ist. Die Lernzeit verteilt sich dabei auf ca. 6-8 Präsenztage (Freitag, Samstag) und eine betreute Selbstlernphase. In dieser Zeit werden auf der Online-Plattform Moodle weitere Materialien und Aufgaben zur Bearbeitung bereitgestellt und es gibt Feedback aus der Gruppe und von den Dozenten. So profitieren die Studierenden vom persönlichen Austausch und dem modernen HdM-Campus, können aber dennoch weitestgehend ortsunabhängig studieren.

Warum würdest du genau diesen Weiterbildungsstudiengang empfehlen?

Ich empfehle das Studium, weil es ein breites Portfolio an zukünftig nachgefragten Kompetenzen vermittelt und weil das Lernen dabei sehr gut mit dem Job verbunden werden kann. Durch die enge Verzahnung von Theorie und Praxis und die persönliche Coaching-Begleitung erhält man vielfältige Impulse für die zukünftigen Führungsaufgaben und legt damit den Grundstein für die eigene Karriere.